News

„WIR! – Wandel durch Innovationen in der Region“

Mit dem neuen Programm „WIR! – Wandel durch Innovationen in der Region“ möchte das Bundesministerium für Bildung und Forschung strukturschwache Regionen in Ostdeutschland fördern.

Das Projekt, das 2017 in eine Pilotphase startete, ist inzwischen in der Phase der „Solidarpakt-II-Förderung“ und soll 2020 auf die komplette Bundesrepublik ausgeweitet werden. Ziel ist es, regionale Innovationskonzepte und Bündnisse in ausgewählten Projekten in der Entwicklung zu fördern. Es werden Themen wie zum Beispiel die hochwertige medizinische Versorgung in schrumpfenden Räumen oder der Strukturwandel in Bergbauregionen behandelt.

Auch für die sächsischen Braunkohlereviere hat die Bundesregierung Strukturhilfen angekündigt. Das Ziel ist es nun, den Gemeinden und Unternehmen diese Hilfen und auch die damit verbundenen Chancen näher zu bringen.

Unter anderem fand am 22.Mai fand in Groitzsch eine Veranstaltung der Vortragsreihe „Was kommt nach der Braunkohle – Strukturenentwicklung in Mitteldeutschland“ statt. Nach Vorträgen von Bürgermeister der Stadt Groitzsch Maik Kunze und dem Revierbeauftragten Dr. Stephan Rohde, zeigte man die Strukturentwicklung in der Region an verschiedensten Beispielen auf. Der Moderator Gerd Edler führte die Gäste durch das Programm und begleitete eine spannende Diskussion mit den anwesenden Bürgern.
Da in Sachsen noch etwa 8000 Arbeitsplätze direkt an der Braunkohleverstromung hängen, konnte das Interesse vieler Arbeiter, Unternehmen und Gemeinden geweckt werden, weshalb die Vorträge stets gut besucht waren.

SAM PRODUCTION war als Technikpartner bei der Veranstaltungsreihe vor Ort und kümmerte sich um die Ton- und Lichtinszenierung, sowie um die Videoproduktion.

IMG 20190515 191608 Blog


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok